Nach kurzem ausprobieren habe ich das vorinstallierte Xandros-Linux durch das wesentlich „rundere“ Ubuntu-eee 8.04.1 ersetzt.

Installation über USB-Stick

Wir brauchen einen USB-Stick mit ~700MB freiem Speicherplatz. Es kommen also nur Sticks mit einer Gesamtkapazität von mindestens 1GB in Frage. Externe Festplatten sollten genauso funktionieren (bisher ungetestet).

  1. Ubuntu-eee hier herunterladen.
  2. Das Programm unetbootin hier herunterladen. Es gibt Versionen für Linux und Windows. Ich habe die Linux-Version auf Kubuntu 8.04 benutzt, zusätzlich mussten hier mtools und p7zip-full installiert werden. Es werden root-Rechte benötigt. Das Binary muss mit chmod ausführbar gemacht werden.
  3. Bootfähigen Stick erstellen:
    • USB-Stick anstecken und Unetbootin starten
    • Diskimage vom Typ .ISO auswählen und das Ubuntu-eee Image angeben
    • Bei Drive den USB-Stick auswählen und mit OK das Ganze anstoßen
    • Dateien auf dem USB-Stick bleiben erhalten! Lediglich ein evtl. vorhandener Bootloader wird überschrieben!
  4. vom bootfähigen Stick starten:
    • USB-Stick an den Eee-PC stecken und einschalten
    • wenn der ASUS-Splashscreen erscheint: ESC drücken
    • im Bootmenü den USB-Stick auswählen
    • im Grub Bootloader install Ubuntu auswählen
  5. dem Installer bis zum Punkt „Partitionierung“ folgen, dort manuell auswählen:
    • beim booten vom USB-Stick ist der Stick /dev/sda und die interne SSD /dev/sdb; Also: Installation auf /dev/sdb
    • bestehende Partition löschen
    • neue Partition anlegen:
      • Typ: ext2 (weniger Schreibzugriffe als ext3, schont die SSD)
      • Mountpunkt: / (root)
      • Größe: gesamte Platte
    • Anlegen und Formatieren der Partition bestätigen, mit dem Installer fortfahren
    • Wie hier beschrieben haben ich keine swap-Partition erstellt, um die SSD zu schonen. Der 900A hat 1GB RAM und sollte beim meinem normalen gebraucht (Surfen, Mail, usw.) nicht swappen.
    • ist der Installer durchgelaufen, Stick abziehen und versuchen zu booten :)

den Bootloader Grub fixen

Bei der Installation vom USB-Stick erkennt das Live-System den Stick als erste Platte (dev/sda) und die eingebaute SSD als zweites Laufwerk (/dev/sdb). Der Grub-Bootloader wird am Ende der Installation eingerichtet und zeigt dann auf die zweite Platte, die es nach dem Reboot dann aber nicht mehr gibt. Also müssen wir dem Grub sagen, dass er erstmal von der ersten Platte starten soll:

  • wenn die Meldung vom Grub kommt: ESC drücken, um ins Grub-Bootmenü zu kommen
  • den ersten Eintrag auswählen und „e“ für Edit drücken
  • den Eintrag root (hd0,1) auswählen und nochmal e
  • die Zeile von root (hd0,1) in root (hd0,0) abändern, bestätigen mit Enter
  • zum Booten nun b drücken, Grub sucht jetzt auf der richtigen Platte und findet den Kernel

Damit man das nicht jedesmal beim Booten wiederholen muss:

  • Alt+F2 drücken und gksudo gedit /boot/grub/menu.lst eingeben und starten
  • alle Vorkommen von root (hd0,1) in root (hd0,0) abändern und speichern

Ab sofort sollte der Eee PC dann jedesmal alleine booten können.

Software nachinstallieren

Nicht immer ist man mit der vorinstallierten Software zufrieden, die Ubuntu-eee mitbringt. Es bietet sich daher an, fehlende Pakete aus den Ubuntu-Repositorys nachzuinstallieren.
Hat man während der Installation die deutsche Sprache ausgewählt, so benutzt Ubuntu(-eee) standardmäßig die deutschen Ubuntu-Mirrors. Damit hatte ich Probleme bestimmte Pakete nachzuinstallieren. Beispielsweise konnte der Mediaplayer „totem“ keine Codecs nachladen, auch diverse andere Pakete die eigentlich zum Umfang von Ubuntu gehören konnte ich per Synaptic und aptitude nicht finden. Abhilfe schaffte es, die deutschen Spiegelserver durch die Englischen originale zu ersetzen. links einfügen!!

Systemstart beschleunigen

Mit ein paar einfachen Tricks lässt man den 900A etwa 10 Sekunden schneller Booten:

  • In der /etc/init.d/rc den Parameter CONCURRENCY auf „shell“ ändern (ca. 3 Sekunden)
  • in der Datei /boot/grub/menu.lst den Parameter timeout auf 0 setzen (3 Sekunden weniger)
  • Auf BIOS-Version 703 Updaten (Mit Grub um einiges schneller, ca. 3 Sekunden)
  • Bootreihenfolge im BIOS ändern: SSD zuerst (ca. 2 Sekunden)
eeepc/ubuntu-eee.txt · Zuletzt geändert: 2010/01/29 16:25 (Externe Bearbeitung)
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported